Archiv

substitution

eine zigarette ersetzt
essen / trinken
& liebe: die mutter aller drogen
eine zigarette ersetzt
eine andere zigarette (zu kaffee)
meine letzte für jetzt
ich rauche just
in time (of need)
für manch eine droge
würde ich sie eintauschen
zb für die endorphin schübe
ausgelöst im blut [trigger]
die mein herz bis zum hals
über kopf & höher schlagen lassen
es klopft
an die türe
zu deinem elfenbein
turm hoch

und du greifst ein
ist das (t)raum zeit gefüge
veränderst meine wahrnehmung &
das bewusst
sein ist stichwort:
psychoaktive figur
die du hast &
mir eine homöopathische dosis
deiner duftmoleküle verabreicht
botenstoffe tragen die signatur
der information
die ich verloren habe
seit ich kein kind mehr bin

du bist erste wahl
meiner rezeptoren
und meiner 5 sinneskanäle
die du mühelos erfüllst
mit einer flüsterpost
in einem augenblick
auf den anderen /
reizüberflutung

kannst du gedanken schreiben
lie(b)st du meine verrücktheit
nach der substanz

morphium
für das angebrochene herz
aus lebkuchen
das noch nicht ganz verbraucht ist
bei aller liebe / zu deinen details
nicht ganz durch

ich glaube ich brauche
eine zigarette
für die verdauung.

2.10.07 18:43, kommentieren



auf und ab

Danke, gut:
der Steigungswind
am Abgrund ist
eine Thermik die mich erleichtert
beim Blick in die Ferne
fällt mir ein Stein vom Herzen
in die Tiefe
wenn ich unten bin werde
ich ihn mir wieder
zu Herzen nehmen
und mit mir herumschleppen
nach ganz oben.

2.10.07 20:38, kommentieren

verfallsdatum

Du hast meine Gefühle
für dich
auf Eis gelegt

ich wickel sie dir
auch gerne in Frischhaltefolie ein
verpacke sie im Vakuum
meiner Atemlähmung
in der Schrecksekunde
als mir diese Worte
in den Ohren sausen

ging alles ganz schnell:
schock gefroren
bleiben die Glückshormone
jungen Blutes
erntefrisch erhalten
und die Spurenelemente
erfroren schon bei den ersten Schritten
richtung deines Herzens
in ihren Kinderschuhen.
(Hätte ich denn in Steigeisen
kommen sollen?)

Den Gefrierbrand lösche ich
mit Frostschutzmittel
und erhalte die Vitalfunktionen
mit der Fernwärme meiner Traumfabrik
als Nebenprodukt meiner Höhenkrankheit
& Schneeblindheit.

Ich schenke dir ein paar Eisblumen
die ich von deinem
Fenster schneide

wenn du mal wieder abtaust.

2.10.07 20:55, kommentieren

süße Dinger

ich frage die maximalpigmentierte schönheit
neudeutsch nach einem schokoladen schaumkuss
aber sie hat nichts für mich übrig
gelassen leckt sie sich die kokosraspeln von den lippen
und ich verkrümel mich
darauf
hin.

3.10.07 13:53, kommentieren

wo ich lebe

elektromagnetische feldstärken schwankungen
die köpfhörermembran übermittelt meinem trommelfell
druckwellen im gehörgang (electro)
dann amplituden und frequentzen
(umspannwerk nervensystem)
wieder ströme
& ionenaustausch und auslöser
machen laune
im kopf

theobromin koffein nikotin
kaffee schokolade & rauchen
papillen / signale
durch die blutbahn
in den kopf

lichtspektren
konturen / bewegung
visuelle stimulation
feuerwerk
im kopf

fingerspitzen fühlen
struktur / temperatur
unterschiede (du bist wo? anders)
im kopf

duftmoleküle / botenstoffe
parfum der körper
an rezeptoren
im kopf

bin ich
alleine
mit all diesem glück

mit teilen
will ich dir:
andere wortstellung:
mit dir teilen
will ich

mich

4.10.07 00:06, kommentieren

Unlogik

Erst als ich der Liebe den Rücken zukehrte
und nicht zurück schaute
als sie mir süße Lügen versprach
da holte sie mich ein
als mein Herz nicht
mehr in ihrem Angesicht flackerte
als ich fest war und meine Hände rauh
da fanden sie
ihr gegen / über / körper / teil
(und Sehnen / nach ihrer Jugend)
ohne zu begreifen.

4.10.07 19:16, kommentieren

Alleingang

ich liefere meinen Körper
(zuverlässig seit kurzem)
jeden Tag bei der Arbeit ab
und alle sind damit glücklich / sogar ich
an Feiertagen lass ich ihn zu Hause
und füttere sein Chaos
sediere ihn / zähme das Lebendige
so gut es geht
(der Jagdinstinkt
kratzt in die Tapeten)

Ich achte nicht mehr so auf die Anderen
(und sie nicht mehr auf mich)
jetzt wo ich auf mich gestellt bin

wenn ich scheitere
als Kriegslist
bin ich wieder Eins mit mir
in eine fremde Welt / isoliert

Don´t know if i´ll come next time
but i´m here
singe ich für niemand
und fahre ohne Licht
früher als die Menschen
auf Schleichwegen
unter Tage zu meiner Aufgabe
die Hitze in meinem Blut
jagd mit mir als ich
hinaus trete schlägt mir kalter Regen ins Gesicht
und der Himmel ist verdunkelt
versöhnt fasse ich grimmige Hoffnung
dass die Welt ein Heim
für mich ist
nehme Witterung auf.

4.10.07 19:34, kommentieren