Archiv

vorübergehend grün

durchs raster / gefallenes
leben / feiert zwischen räumlich
nischen dasein / moos teppich
aus den fugen geraten / fällt
ins auge und blüht auf
im blick  feld / grünt es
verstärkt

kopf stein hart /
erträgt das plaster
vorrübergehende / tritte
wo die liebe hinfällt
und auf granit beißt /
lande ich im dreck
in dem sie wachsen kann /
allein.

1.3.07 21:10, kommentieren



getränkt

entkleide dich
nicht am laibe lasse
den stoff noch getränkt
mit deinem duft und
so begreiflich unfassbar
weiche kashmir wollen
wir die knöpfe lösen
und auskleiden schau
es gleitet aus der hand
seiden weich bist du
dort gedrängt.

12.3.07 14:19, kommentieren

gravitationswellen

sind flut
lichtloser farb
filme an klang
körper küsten
in die luft
linien die fliehen
in eine erscheinung
deren gegen licht
quelle überströmt
sehnsüchtig
geweitete pupillen
mit ihrem licht
einfall
empfindlich.

12.3.07 14:25, kommentieren

himmels rand

deiner lippen
übersteigt meinen
erwartungshorizont
und küsst im hinterland
den hohen grat
aufgefalteter gebirge

12.3.07 14:27, kommentieren

sommer grippe

im schrägen licht
schwindsüchtiger
sonnen flecken
hat der sommer
löcher mit schatten
seiten ohne schokolade
und eis
kalt fährt
es dir in
die knochen.

12.3.07 14:28, kommentieren

klar

volumetrisch
steigt die
farbtemperatur
um deine
räumliche erscheinung
und ionisiert
die luft es
duftet hirnverbrannt
nach geistes blitzen
in einem
eruptionsgewitter

12.3.07 14:31, kommentieren

raumdiagonale

gravitation
beugt lichte
momente um
taillierte
körper regionen
die vom goldenen
schnitt leben
zwischen a und b
ist nichts und
dort nur
hat alles
platz.

12.3.07 14:32, kommentieren